header-bg.jpg

Gemeinsam Europas Zukunft nähren!

Copa und Cogeca sind die vereinte Stimme der Landwirtinnen und Landwirte sowie der landwirtschaftlichen Genossenschaften in der EU. Gemeinsam setzen wir uns für eine nachhaltige, innovative und wettbewerbsfähige EU-Landwirtschaft ein und gewährleisten Ernährungssicherheit für 500 Millionen Menschen in ganz Europa. 

MEHR INFORMATIONEN 

ARBEITSGRUPPE „SCHAFE“

Herzlichen Glückwunsch an Michèle Boudoin (FNSEA), die während der Sitzung der Arbeitsgruppe für Schafe am 15. Juni als Vorsitzende wiedergewählt wurde! Herzlichen Glückwunsch auch an Sean Dennehy (IFA) zur Wiederwahl als stellvertretender Vorsitzender und Raúl Muñiz Cimas (Cooperativas Agroalimentarias) zur Wahl als stellvertretender Vorsitzender! Zu den Hauptprioritäten der Vorsitzenden gehören administrative Vereinfachungen für Züchter•innen und die Förderung von Produkten, sowie die Erhöhung der Selbstversorgung mit Schaffleisch innerhalb der Europäischen Union und die Verteidigung des Schafsektors im Rahmen von Freihandelsabkommen. Zu den Herausforderungen, die es zu bewältigen gilt, gehören der Rückgang des Schaffleischkonsums in der EU, der Generationenwandel und Handelsverhandlungen mit Drittländern.

16/06/2021

9

Topthemen

Politik

Die Landwirtschaft ist einer der am stärksten vertretenen Sektoren auf europäischer Ebene und steht im Mittelpunkt vieler Initiativen der europäischen Institutionen. Copa und Cogeca verfolgen mit ihrer Arbeit das Ziel, Antworten auf die Herausforderungen und Fragen zu finden, die von den europäischen Entscheidungsträgern formuliert werden, und geben den europäischen Landwirtinnen und Landwirten und ihren Genossenschaften die Möglichkeit, ihre Standpunkte und Vorschläge zu einer Vielzahl von Themen einzubringen, die sich unmittelbar auf sie auswirken – unabhängig davon, in welchem landwirtschaftlichen Bereich sie tätig sind. Die folgenden 12 Kategorien geben Aufschluss über unsere Positionen zu zentralen Fragen, die die Zukunft der europäischen Landwirtschaft bestimmen.

Millionen Großvieheinheiten

In Europa


Millionen Landwirtinnen und Landwirte

In Europa


Hektar im Durchschnitt pro Betrieb

In Europa

Unsere Vision – We Farm 4 EU

Das kommende Jahrzehnt ist entscheidend für die EU-Landwirtschaft. Viele Herausforderungen liegen vor uns. Es erwarten uns schwierige Diskussionen zu Themen wie dem Generationswechsel, dem niedrigen Einkommen der landwirtschaftlichen Betriebe, der Marktvolatilität und dem Klimawandel. Wir, die europäischen Landwirtinnen und Landwirte und ihre Genossenschaften, sind uns dieser Schwierigkeiten bewusst. Wir sind entschlossen, uns den Herausforderungen und den anstehenden Veränderungen zu stellen. Unser Ziel ist es, den europäischen Bürgerinnen und Bürgern die Landwirtschaft zu bieten, die sie erwarten und fordern: eine Landwirtschaft, die Ernährungssicherheit und hohe Qualitäts-, Tierwohl- und Umweltschutzstandards gewährleistet. Das ist unser Beitrag zu Europa! Im Gegenzug erwarten wir von den europäischen Entscheidungsträgern einen politischen Rahmen, der unserer Zukunft fruchtbaren Boden bietet. 

Mehr Informationen

NEUESTE NACHRICHTEN

Copa-Cogeca, Europatat, Euroseeds and Starch Europe’s statement on New Genomic Techniques in potato breeding

Potatoes are the fourth most important food crop in the world after corn, rice and wheat and play an important role in Europe and worldwide in ensuring food security. Their short cultivation cycle and adaptability to a wide range of climatic conditions have helped potatoes to spread from their South American roots across multiple geographical borders.

23.06.2021 #JOINT STATEMENT

An animal welfare labelling system following the conditions proposed by the Commission’s Animal Welfare Platform - Yes, we can!

Today the conclusions of the animal welfare labelling subgroup of the Commission’s Animal Welfare Platform were released. Copa and Cogeca welcomes the main conclusions of this report, which recommends, among other things, the establishment of a voluntary labelling scheme at EU-level based on a multi-tier system that would be flexible enough to integrate existing initiatives and reflect the diversity of livestock farming in the Union.

22.06.2021 #STATEMENT

Against the dramatic disruption to the fruit and vegetable market caused by the EU-Morocco agreement, Copa and Cogeca call on Commissioner Dombrovskis to take swift action

In a letter sent to Trade Commissioner Valdis Dombrovskis, Copa and Cogeca express its growing concern about the consequences of the EU-Morocco agreement on the fruit and vegetable markets and in particular the tomato market. With the cumulative effects of Brexit, the EU tomato prices have plummeted to levels that do not cover the production costs for most European growers, putting the production at risk in strategic regions of the EU.

22.06.2021 #PRESS RELEASE

Der Ausschluss von tierischen Produkten aus der EU-Absatzförderungspolitik wäre ein sowohl ökologischer als auch wirtschaftlicher Fehltritt

Die Europaabgeordnete Elsi Katainen (Renew) war heute in Brüssel Gastgeberin einer Veranstaltung der parlamentarischen interfraktionellen Arbeitsgruppe „Biodiversität, Klimawandel, nachhaltige Entwicklung“ zur Zukunft der EU-Absatzförderungspolitik. Die Debatte konzentrierte sich auf die Förderung von tierischen Produkten. Eine Gelegenheit, eine klare Tatsache zu unterstreichen: Es wäre sowohl unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit als auch der Wettbewerbsfähigkeit nicht sinnvoll, den Tierhaltungssektor von der Absatzförderungspolitik auszuschließen.

17.06.2021 #PRESSEMITTEILUNG

Opinion of the European Social Partners in Agriculture on the European Labour Authority Campaign on Seasonal Work

The European agricultural sector largely depends on the work of mobile and migrant workers, being them EU citizens or third country nationals. Every year, during the harvesting period, hundreds of thousands of mobile workers move from their country of origin to another country to be employed in our sector. To do so, mobile workers exercise their rights of free movement inside the Single Market with the expectation of being employed in full respect of the applicable working and employment conditions. Employers benefit from the contribution of mobile and migrant workers minimising the risk of labour shortages.

16.06.2021 #OPINION

Der Wind des Wandels – Copa und Cogeca begrüßen die Aussetzung aller Vergeltungszölle im Zusammenhang mit dem Airbus-Boeing Handelskonflikt

Heute einigten sich die USA und die EU darauf, die im Zuge des WTO-Streitfalls über Regierungssubventionen für die Flugzeughersteller Airbus und Boeing verhängten Strafzölle für fünf Jahre auszusetzen. Das Ziel ist nun, dass beide Seiten in den nächsten fünf Jahren eine permanente Verhandlungslösung erarbeiten, um die von den Strafzöllen betroffenen Sektoren auf beiden Seiten des Atlantiks zu entlasten.

15.06.2021 #PRESSEMITTEILUNG

EU agri-food chain urges political leaders to resolve trade disputes and strengthen transatlantic cooperation

Ahead of the EU-US summit on 15 June 2021 in Brussels, the EU agri-food chain, represented by Copa-Cogeca, CELCAA and FoodDrinkEurope, call on political leaders to build on the current positive momentum in the transatlantic relationship to resolve on-going transatlantic disputes and to permanently remove retaliatory tariffs on agri-food products.

11.06.2021 #JOINT STATEMENT

EU Parliament resolution brings back farming economic realities into the cage use debate

Today, the European Parliament voted on the resolution proposed by MEP Norbert Lins (EPP, DE) on the “End of Cage Age” initiative. More than the policy marketing that allowed this initiative to go ahead, the European Parliament's focus is on the problems that will arise in its implementation.

10.06.2021 #PRESS RELEASE

Freshfel Europe & Copa-Cogeca bring fresh eyes to the EU promotion of fruits, vegetables & other agricultural products

Today Freshfel Europe and Copa-Cogeca jointly held an online public event, ‘Bringing fresh eyes to the promotion of fruits, vegetables and other agricultural products’, to put a spotlight on the upcoming reform of the European Commission promotion policy for agricultural products. The joint event highlighted the need for a strong, efficient and effective European promotion policy that is reinforced and adjusted to provide EU added value to agricultural products. 200 participants joined the high-level event from the European Commission, European Parliament, Member State representations in charge of promotion, associations and beneficiaries of programmes from across Europe, agencies, and producers and traders.

09.06.2021 #JOINT PRESS RELEASE

Biodiversitätsstrategie – Das neue Nachhaltig-keitskonzept des Europäischen Parlaments missachtet die realen Gegebenheiten

Copa und Cogeca sind enttäuscht über die Ansichten des Europäischen Parlaments zur Biodiversitätsstrategie, welche Dienstagnacht im Straßburger Plenum verab-schiedet wurde. Die endgültige Fassung schlägt gar eine Neudefinition des Schlüs-selkonzepts der Nachhaltigkeit vor, die ihre wirtschaftliche und soziale Dimension in den Hintergrund drängt.

09.06.2021 #PRESSEMITTEILUNG

Dreizehn Partner des Runden Tischs für Pflanzen¬schutz der Agrar- und Lebensmittelkette reagieren in einem gemeinsamen Schreiben auf die Zielvorgaben der Strategie „Vom Hof auf den Tisch“ zum Einsatz von Pflanzenschutzmitteln

Ein Jahr nach der Veröffentlichung der Strategie „Vom Hof auf den Tisch“ am 20. Mai 2020 haben heute mehrere Mitglieder des Runden Tischs für Pflanzen-schutz der Agrar- und Lebensmittelkette in einem gemeinsam unterzeichneten offenen Brief Stellung bezogen. Das Schreiben verdeutlicht, dass es einer ganzheit-lichen Bewertung bedarf, bevor Entscheidungen über die Verringerung des Pesti-zideinsatzes gefällt werden, einschließlich zur Zielvorgabe der Reduzierung des Einsatzes von Chemikalien um 50 %, wie sie in der Strategie „Vom Hof auf den Tisch“ vorgesehen ist.

31.05.2021 #GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG

Copa and Cogeca express growing frustration after the lack of political agreement on the CAP trilogue and point to the direct responsibility of the Agriculture Commissioner in this setback

After failing to reach an agreement during the CAP trilogue, considered key by stakeholders from all parts, Copa and Cogeca are extremely disappointed with the state of discussions on the future of the CAP. This failure was foreseeable due to the weakness and poor understanding of the Agriculture Commissioner regarding the reality of farming in Europe.

28.05.2021 #STATEMENT

Wird sich die Vision der Europäischen Union beim UN-Gipfel für Ernährungssysteme durchsetzen?

Diese Woche werden die Verhandlungen bei den GAP-Trilogen die Schlagzeilen der europäischen landwirtschaftlichen Nachrichten dominieren, aber auch andere wichtige Themen werden zeitgleich diskutiert. Unter anderem veröffentlichte der Europäische Rat heute seine Position zu den Prioritäten der Union beim UN-Gipfel für Ernährungssysteme. Gemäß der Position des Rates sollen die Diskussionen in Rom und New York der europäischen Logik der Strategie „Vom Hof auf den Tisch“ folgen. Die große Frage ist: Werden andere Länder unserem Beispiel folgen?

28.05.2021 #PRESSEMITTEILUNG

Further away from the reality on the ground - ENVI Committee vote on the Biodiversity Strategy offers few solutions for Member States and farmers

Whilst the CAP trilogue has not yet been concluded, the Parliament's Environment Committee adopted today their report on the EU biodiversity strategy for 2030. Agriculture and forestry are once again at the heart of an EU strategy and once again we are facing unrealistic objectives in clear disconnection with on-the-ground realities. Wherever agriculture has been managed by ideology, it has failed. While farmer communities see some positive elements on international trade, Copa and Cogeca is highly concerned by the dogmatic approach that calls into question the very concept of sustainability while proposing few genuine options for farmers and Member States.

28.05.2021 #PRESS RELEASE

Copa und Cogeca ersuchen die europäischen GAP-Verhandlungsführer, ihrer Verantwortung nachzukommen, einen Kompromiss zu erzielen, der gleichermaßen die wirtschaftliche und ökologische Leistungsfähigkeit sichert

Vor dem Hintergrund der laufenden Trilogverhandlungen zur GAP äußern Copa und Cogeca große Sorgen über die jüngsten Entwicklungen in den Gesprächen. Die Gemeinsame Agrarpolitik ist ausschlaggebend für das Einkommen von Millionen von Landwirtinnen und Landwirten, unsere Ernährungssicherheit, unsere strategische Unabhängigkeit und die Nachhaltigkeit unserer europäischen Regionen.

27.05.2021 #ERKLÄRUNG

Ohne umfassender Folgenabschätzung gibt das einjährige Jubiläum der Strategie „Vom Hof auf den Tisch“ keinen Anlass zum Feiern!

Auf den Tag genau wurde vor einem Jahr die Strategie „Vom Hof auf den Tisch“ von der Europäischen Kommission in Brüssel vorgestellt. Jedoch gibt ihr einjähri-ges Bestehen keinen Grund zur Freude, da die Strategie noch immer zu viele Fra-gen innerhalb der europäischen Agrargemeinschaft aufwirft. Ein Jahr voller in-tensiver Debatten hat unsere Sorgen nur verstärkt.

18.05.2021 #GEMEINSAME ERKLÄRUNG

Erklärung: Zur Veröffentlichung des Null-Schadstoff-Aktionsplans

Der Null-Schadstoff-Aktionsplan ist ein wichtiger Teil des Grünen Deals. Wir unterstützen den allgemeinen Ansatz des Aktionsplans, unter Berücksichtigung, dass das Verlangsamen von wirt-schaftlichen Aktivitäten nicht der beste Weg zur Schadstoffprävention und minderung ist. Tat-sächlich konnte die europäische Landwirtschaft die Ammoniak-Belastung sowie weitere Emissi-onen und Ausstöße wesentlich verringern und gleichzeitig die Produktivität steigern sowie stetig eine nachhaltigere Nahrungsmittelproduktion verfolgen.

12.05.2021 #ERKLÄRUNG

Copa-Cogeca’s Working Party on Research & Innovation and the European Technology Platform “Food for Life”: Joint strategic priorities for research and innovation 2021

The EU’s future Research & Innovation policy plays a fundamental role in helping the EU agri-foodsector to address major global challenges such as climate change, food security, the occurrence ofnon-communicable diseases, and increasing societal demands. It will also be important in providingsolutions that will enable the sector to enhance its sustainability and competitiveness whilstcontributing to the implementation of the UN 2030 Sustainable Development Goals and objectives ofthe European Green Deal.

07.05.2021 #JOINT STATEMENT

Copa-Cogeca TV

#Welcometomyforest - Zu Gast im Wald von Pedro Silveira in Portugal

Die Kampagne „Welcome to my forest“ zeigt in einer Reihe von Videoclips Waldbesitzerinnen und besitzer aus verschiedenen Mitgliedstaaten, die Interessierte in ihre Wälder einladen und ihnen erklären, was ihre Tätigkeit ausmacht, vor welchen Herausforderungen sie stehen, welche Ziele sie in der Waldbewirtschaftung verfolgen und was sie antreibt.

#Welcometomyforest - Zu Gast im Wald von Camilla Logarn in Schweden

Die Kampagne „Welcome to my forest“ zeigt in einer Reihe von Videoclips Waldbesitzerinnen und besitzer aus verschiedenen Mitgliedstaaten, die Interessierte in ihre Wälder einladen und ihnen erklären, was ihre Tätigkeit ausmacht, vor welchen Herausforderungen sie stehen, welche Ziele sie in der Waldbewirtschaftung verfolgen und was sie antreibt.

#Welcometomyforest - Zu Gast im Wald von Jozsef Luzsi in Ungarn

Die Kampagne „Welcome to my forest“ zeigt in einer Reihe von Videoclips Waldbesitzerinnen und besitzer aus verschiedenen Mitgliedstaaten, die Interessierte in ihre Wälder einladen und ihnen erklären, was ihre Tätigkeit ausmacht, vor welchen Herausforderungen sie stehen, welche Ziele sie in der Waldbewirtschaftung verfolgen und was sie antreibt.

VIEHZUCHT - DIE 9 PARADOXA DER STRATEGIE „VOM HOF AUF DEN TISCH“

Die EU-Strategie „Vom Hof auf den Tisch“ ist äußerst ehrgeizig, der europäische Viehzuchtsektor ist jedoch besorgt, da die landwirtschaftlichen Traditionen Europas und der bereits erzielte enorme Fortschritt nicht wirklich berücksichtigt werden. Die EU-Viehzüchterinnen und -Viehzüchter verschreiben sich dem Wandel hin zu mehr Nachhaltigkeit, sind indes der Ansicht, dass der Ansatz der Strategie auf falschen Vorstellungen beruht. European Livestock Voice und das italienische Projekt für nachhaltiges Fleisch, Carni Sostenibili, haben eine Reihe von Paradoxa ausgemacht, präsentiert in kurzen Videos.


Millionen vertretene
Landwirtinnen und Landwirte
und ihre Familien


vertretene landwirtschaftliche
Genossenschaften


Mitglieder


Partner-
organisationen